VCH Verband Chemiehandel

Responsible Care

Leitfaden zur Wareneingangskontrolle bei flüssiger Ware in Tanks (EKW/TKW/TC) - Überblick u. Vorwort

Stand des Leitfadens und der Anhänge 1-4: Mai 2000

   


Vorwort:

Der Leitfaden erhebt nicht den Anspruch, im Chemiehandel anerkannte Usancen zu beschreiben. Die Handelsbräuche zu Art und Umfang der Wareneingangskontrollen sind vielmehr unterschiedlich nach firmenindividuell vorgegebenem Qualitätsprofil. Das kann erheblich differieren, so wie an ein und dasselbe Produkt unterschiedliche Qualitätsanforderungen gestellt werden können (z.B. chemisch rein, Industrie-, Lebensmittel-, Arzneimittelqualität). Demgemäß durchlaufen Produkte für besonders anspruchsvolle Verwendungen auch anspruchsvollere Wareneingangskontrollen als die hier beschriebenen.

Mit dem Leitfaden sollen Anregungen und Hilfestellungen gegeben werden, und zwar denjenigen, die solchen Rat wünschen. Wer die Wareneingangskontrolle für Tankware anders durchführt, soll nicht zur Umstellung auf diesen Leitfaden bewegt werden. Andererseits steht der Bildung von Usancen im Sinne dieses Leitfadens grundsätzlich nichts entgegen. Das hängt von der Resonanz ab, die er im Chemiehandel findet. Demgemäß bittet der Arbeitskreis um Rückmeldung, insbesondere auch um Verbesserungsvorschläge.

Der Leitfaden ist mit großer Sorgfalt und nach bestem Wissen erstellt. Dennoch muß in Anbetracht seines Umfangs und seiner Komplexität mit Fehlern und verbesserungsbedürftigen Hinweisen gerechnet werden. Eine Haftung kann in keiner Beziehung übernommen werden - weder vom Arbeitskreis noch dessen einzelnen Mitgliedern noch vom VCH.

 


Der Leitfaden zur Wareneingangskontrolle wurde erarbeitet im Arbeitskreis Gefahrstoffe des VCH von:

Dr. U. Damrau Stockmeier Chemie GmbH & Co. · KG Bielefeld
W. Hager Hugo Häffner Vertrieb GmbH & Co. · KG Asperg
E. Höll Brenntag Chemiepartner GmbH NL · Plochingen
D. Krombacher F. B. Silbermann GmbH & Co. KG · Gablingen
Dr. Z. Manicki CG Chemikalien GmbH & Co. KG · Laatzen
Dr. K. Mühlsiepen (Obmann) Reininghaus-Chemie GmbH & Co. · KG Essen
H. J. Neudam Chemische Fabrik Wocklum · Balve
M. Paetzold Interorgana Chemiehandel GmbH & Co. KG · Köln
Dr. F. Roers Biesterfeld Chemiedistribution GmbH & Co. KG · Köln
W. Schmidt F. B. Silbermann GmbH & Co. KG · Gablingen
R. Friedek Nordmann, Rassmann · Hamburg
R. Paslack Gebr. Overlack · Mönchengladbach
Dr. U. Weis Brenntag Chemiepartner GmbH · Mülheim

Inhaltsübersicht

Leitfaden zur Wareneingangskontrolle bei flüssiger Ware in Tanks (EKW, TKW, TC)

Leitfaden

1. Einführung und Hintergrund

2. Wareneingang - Probennahme

2.1  Fahrzeug-/Tanktypen

2.2  Dokumenten- und Datenprüfung

2.3  Inaugenscheinnahme des Tanks und der Armaturen

2.4  Probennahme

2.4.1 Probennahme - allgemein

2.4.2  Probennahme - Geräte und Hilfsmittel und deren Handhabung

2.4.3  Probennahme - Arbeitssicherheit und Umweltschutz, Zusammenwirken zwischen Fahrzeugführer und Betriebspersonal

2.4.4  Probennahme - Sonderbedingungen bei Kesselwagen und Containerfahrzeugen

3.  Prüfverfahren (nicht stoffspezifisch) - Identifikationsprüfung

3.1  Identifikationsprüfung

3.2  Allgemeine Prüfverfahren

3.3 Prüfverfahren (stoffspezifisch)

4. Reinigungsverfahren - Beschreibung, Bewertung, Kostenbehandlung

5. Reklamationsverfahren


Anhang 1 - Prüfverfahren

1. Vorbemerkung

1.1 Olfaktorische Prüfung

1.2 Prüfung auf heterogene Verunreinigungen (Opaleszenz, Trübung, Partikel)

1.3 Prüfung auf Wassermischbarkeit / ph-Wert bei (organischen) Flüssigkeiten

1.4 Farbe, Farbzahlen, Farbbestimmung/-messung

1.5 Dichte

1.6 Berechnungsindex (Brechzahl)

1.7 Maßanalytische Verfahren

1.8 Bestimmung des Wassergehaltes (Karl-Fischer-Verfahren)

1.9 Gaschromatographisches Verfahren (GC)

 

Anhang 2 - Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Umweltschutz bei der Probenahme

Anhang 3 - Geräte zur Probenahme

3.1 Werkstoffe für Geräte

3.2 Geräte und Vorrichtungen zur Probenahme

Anhang 4 - Liste typischer Produkte mit Angabe charakteristischer Werte wie Dichte etc.

Anhang 5 - Probennahme am IBC bei Flüssigkeiten -  (Ergänzung 2013)

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis. Sie können in Ihrem Browser-Einstellungen auch die Möglichkeit wählen "Keine Cookies akzeptieren" oder den Browser so einstellen, dass dieser vor dem Setzen von Cookies fragt, ob der Nutzer einverstanden ist.
Datenschutzhinweis Ok